Noch Fragen offen? Hier werden sie beantwortet

1 WIE BEWIRBT MAN SICH??

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich durch fristgerechte Einsendung eines Pitchdecks an pitch@venture-villa.de. Das Pitchdeck sollte in Form einer *.pdf übermittelt werden – die Dateigröße sollte ein übliches Maß nicht überschreiten.

Hinweis: Eine Registrierung im founders network ist Mitgliedern der VentureVilla Family (Alumni Startups, Coaches, Mentor*innen, etc.) vorbehalten. Startups, die sich im Bewerbungsprozess befinden, erhalten keinen Zugang!


2 WIE SOLLTE EIN PITCHDECK AUFGEBAUT SEIN?

Das Pitchdeck dient dazu, einen Überblick über euch und euer Startup zu erhalten. Die folgende Gliederung kann helfen, stellt aber natürlich keine verbindliche Vorgabe dar:

  • Problem
  • Lösung
  • USP / Innovation
  • Markt
  • Geschäftsmodell
  • Team
  • Finanzen
  • Status Quo
  • Wofür benötigt ihr Geld / Unterstützung

3 WER KANN SICH BEWERBEN?

Jede(r), der/die an innovativen und skalierbaren Ideen im Bereich der Web- & Softwaretechnologie arbeitet und diese schnellstmöglich an den Markt bringen möchte. Es spielt keine Rolle, ob ihr bereits gegründet habt oder nicht. Dies ist bei uns keine Voraussetzung. Wenn noch nicht gegründet wurde, wird dies innerhalb unseres Programms passieren. Die Gründung einer Kapitalgesellschaft (UG, Gmbh, etc.) ist Voraussetzung für den Erhalt des Investments von der VentureVilla. 


4 WIE GESTALTET SICH DER BEWERBUNGSPROZESS?

Nach Ende der Bewerbungsfrist schauen wir uns die Bewerbungen an und ermitteln die aus unserer Sicht vielversprechendsten Projekte. Startups, die wir gerne näher kennenlernen wollen, werden zum „Selection-Day“ eingeladen. Startups, die wir bereits kennen (z.B. Teams aus Hannover, Projekte aus vorherigen Auswahlrunden, o.ä.), werden unter Umständen nicht zum „Selection-Day“ eingeladen, sondern im Erfolgsfall direkt über ihre Aufnahme in unser Programm informiert. Die finale Entscheidung geben wir wenige Tage nach dem „Selection-Day“ bekannt. 


5 WAS PASSIERT, WENN UNSER STARTUP NICHT ANGENOMMEN WIRD?

Die Gründe für eine „Nicht-Berücksichtigung“ können vielfältig sein. Von der Passgenauigkeit unserer Mentoren, über Geschäftsmodell oder Teamstruktur, bis hin zur momentanen Marktsituation, spielen viele Faktoren eine Rolle. Wir sind zudem daran interessiert, dass die Batches in sich homogen aufgestellt sind, weshalb auch die Gesamtausrichtung der Bewerbungen ausschlaggebend für die Auswahl der Teams sein kann. Sollte es für euch nicht gereicht haben, bitten wir um Verständnis. Alle Startups, die nicht ins Programm aufgenommen werden, erhalten nach dem Ende des Auswahlprozesses eine Absage.


6 WHAT’S THE DEAL?

Startups, die sich für unser Programm qualifizieren, werden Teil der VentureVilla Family. Durch die Aufnahme in das 100 tägige Programm sowie die Teilnahme vor Ort entstehen keinerlei Kosten.

Im Rahmen des Batches erhalten Startups:

  • Aussicht auf Beteiligungskapital (vgl. 7)
  • ein möbliertes Büro im Herzen von Hannover
  • intensives Coaching & Mentoring durch Startup Profis
  • Zugang zu diversen Workshops und Community Events
  • Mitgliedschaft im wachsenden founders network

7 WIE LÄUFT DIE FINANZIERUNG GENAU AB?

Startups erhalten Aussicht auf ein initiales Investment von 35.000€ für 6-10% der Geschäftsanteile. Die genauen Konditionen sowie die Art des Investments (direkte Beteiligung oder Nachrangdarlehen mit Wandlungsrecht) werden individuell verhandelt. 

Ein Betrag von maximal 65.000€ kann über verschiedene Meilensteine bzw. Challenges eingeworben werden. Für die zusätzlichen Gelder müssen selbstverständlich keine weiteren Geschäftsanteile abgegeben werden. 

Die Beteiligung erfolgt nach Abschluss des 100-tägigen Programms, zu den zuvor vereinbarten Konditionen, sofern die Due Diligence Prüfung positiv ausfällt und Einvernehmen zwischen VentureVilla und Startup besteht. Auf diese Weise ist es beiden potentiellen Vertragsparteien möglich, einander kennen zu lernen und eine gemeinsame Roadmap zu entwickeln. Sollte es nicht zu einem Investment kommen, erhebt die VentureVilla keinerlei Gebühren oder Ansprüche!


8 WAS IST EIN NACHRANGDARLEHEN MIT WANDLUNGSRECHT ODER DIREKTINVESTMENT?

Beim Direktinvestment erhaltet ihr unser Investment und wir im Gegenzug dazu Anteile an eurem Unternehmen. Wir sind ab diesem Zeitpunkt Gesellschafter eures Startups. 

Ein Nachrangdarlehen mit Wandlungsrecht ist vergleichbar mit einem Bankkredit. Ihr erhaltet ein Darlehen, aber gebt noch keinerlei Anteile eures Unternehmens ab. Erst bei einer kommenden Finanzierungsrunde greift das Wandlungsrecht. 

Ein weiterer Vorteil von Nachrangwandeldarlehen ist die 100% Gewalt über euer Unternehmen. Ihr seid weiterhin im Besitz eurer Shares und habt somit auch weiterhin alle Rechte, Stimm- und Entscheidungsfreiheiten. Das Nachrangdarlehen mit Wandlungsrecht können wir nur bei bereits gegründeten Unternehmen anbieten.


9 WAS IST, WENN ICH EINE ANDERE ART DES INVESTMENTS ANSTREBE ODER MIR DIE KONDITIONEN NICHT PASSEN?

Wir möchten bei der Beteiligung an Startups genauso individuell und flexibel herangehen wie wir es während des Accelerator Programms machen. Wir versuchen immer eine Lösung zu finden, die für beide Seiten passt. Sprecht uns also einfach an.


10 FÜR EINE FINANZIERUNG IST ES IN MEINEM FALL NOCH ZU FRÜH, SOLL ICH MICH DENNOCH BEWERBEN?

Ja! Die VentureVilla hat für besonders frühen Phasen, in denen eine Finanzierung noch nicht in Frage kommt, einenen „Talent-Batch“ entwickelt. Parallel zum regulären Batch können ausgewälte Teams dieses Programm (Coaching, Workshops & Netzwerk) durchlaufen und Startup-Luft schnuppern (Shared-Office in der VentureVilla). Zielgruppe sind unvollständige Teams, Gründer/innen die sich z. Zt. noch in Anstellungsverhältnissen befinden oder Projekte, bei denen der Proof of Concept noch nicht erbracht wurden. Nicht in Frage für den Talent Batch kommen Teams, die bereits durch EXIST gefördert wurden. Für die Bewerbung für den „Talent-Batch“ gelten die selben Vorgaben, wie für den regulären Batch.


11 NEHMT IHR AUCH STARTUPS AUSSERHALB DEUTSCHLANDS IN DAS PROGRAMM AUF?

Grundsätzlich ja. Ihr müsst innerhalb des Programms mindestens 50% der Zeit bei uns in Hannover verbringen und solltet in Deutschland gründen. Wenn dies keine Problematik darstellt, könnt ihr euch gern bei uns bewerben.


12 MÜSSEN WIR MIT UNSEREM TEAM NACH HANNOVER ZIEHEN?

Nein, nicht unbedingt. Hannover ist eine tolle Stadt! Lohnen würde es sich auf jeden Fall hier her zu ziehen, ist aber nicht zwingend notwendig. Wir setzen eine Anwesenheitspflicht von mindestens 50% der Zeit des Programms voraus. Dank Airbnb und Co lässt sich dies aber auch ohne Umzug gut lösen. 


13 KANN ICH MICH ALS EINZELPERSON BEWERBEN?

Jein. Wir suchen Teams, würden Dir allerdings dabei helfen Teammitglieder und/oder Co-Founder zu finden. Hierzu bieten wir eine Aufnahme in unseren „Talent-Batch“ an (vgl. 10).


14 WAS PASSIERT MIT DEN EINGESENDETEN DATEN?

Eure Pitchdecks werden durch das VentureVilla Team geprüft und gegebenenfalls ausgewählten VentureVilla Mentor*innen vorgestellt, um euer Startup bewerten zu können. Personenbezogene Daten werden nicht weitergegeben. Sollten wir einen spannenden Kontakt für euch haben, der euer Pitch Deck sehen sollte, werden wir euch vorher um Erlaubnis bitten. Nach Abschluss des Bewerbungs- und Selektionsprozesses werden alle eingesendeten Daten gelöscht.


15 WIR BEKOMMEN BEREITS FÖRDERUNG ODER HABEN INVESTOREN IN UNSEREM STARTUP. KÖNNEN WIR UNS TROTZDEM BEWERBEN?

Wunderbar! Wenn ihr diese Voraussetzungen mitbringt, ist der schwierige erste Step bereits getan, sodass wir uns voll und ganz auf die Acceleration & Traction konzentrieren können. Je weiter ihr schon seid, desto größere Schritte können wir in den 100 Tagen machen. Wir freuen uns auf eure Bewerbung!


16 WAS PASSIERT NACH DEN 100 TAGEN?

Nach den 100 Tagen habt ihr den Start gemeistert. Jetzt geht die Arbeit allerdings erst richtig los. Euch nicht vom Weg abbringen zu lassen, stets motiviert zu sein und jegliche Hürden zu nehmen ohne den Mut zu verlieren – auch hierbei lassen wir euch nicht alleine. 


17 WIE ERFOLGREICH IST DIE VENTUREVILLA

Alle Startups, die die VentureVilla seit 2016 (Gründung des Accelerators) finanziert hat, sind bis zum heutigen Zeitpunkt am Markt aktiv. Mehr als die Hälfte der Startups konnte nach dem Accelerator Programm namhafte Kapitalgeber*innen für ein Anschluss-Investment gewinnen. Unter ihnen: Stanley Black & Decker, Techstars, Porsche Digital, Axel Springer Digital Ventures und Global Founders Capital (Rocket Internet).


Stand: 21.11.2019